Startseite

Käse. Wurst. Essig & Öl. Gebäck & Süsses. Prosciutto & Co
slider_14
  • Frisch eingetroffen bei Poehl:

    Mozzarella

    Nie war Milch so erfrischend, samtig und doch herzhaft wie in Form der Mozzarella. Und die echte Mozzarella wird aus Büffelmilch gemacht. Die Milch dieser Tiere ist sehr reich an Nährstoffen. Neben Fetten sind lebenswichtige Eiweiße, aber auch Vitamin A sowie Magnesium und Kalzium enthalten.......

    Mehr Lesen

Mozzarella

Nie war Milch so erfrischend, samtig und doch herzhaft wie in Form der Mozzarella. Und die echte Mozzarella wird aus Büffelmilch gemacht. Die Milch dieser Tiere ist sehr reich an Nährstoffen. Neben Fetten sind lebenswichtige Eiweiße, aber auch Vitamin A sowie Magnesium und Kalzium enthalten. Durch seine cremige und aromatische Art beflügelt dieser Klassiker der kalten Küche die Geschmacksnerven auf feine und subtile Art, besonders wenn ihn reife Tomaten und frisches Basilikum begleiten. Und was hat das mit den Farben der Tricolore zu tun? Wir wissen es auch nicht.

Marillenmarmelade

Ein Wiener Frühstück ohne Marillenmarmelade? Undenkbar! Ebenso selbstverständlich kommen für unsere Marillenmarmelade, die wir von einem Wiener Traditionsunternehmen beziehen, nur Früchte aus der Wachau in Frage, in diesem Falle aus dem Venusberggarten in Willendorf. Auf schonendste Art und Weise werden die reifen Marillen verarbeitet und verleihen der Marmelade so ihr einzigartiges Aroma. „Nach dem Öffnen rasch verbrauchen“ steht zwar als Empfehlung auf dem formschönen Glas. Die wäre aber gar nicht nötig, denn das passiert fast unvermeidlich.

Tiroler Bergkäse

Die Herstellung von Bergkäse in Tirol hat ihren Ursprung in den 40er-Jahren. Tiroler Bergkäse wird in Laibform hergestellt und hat eine typische geschmierte, angetrocknete, braungelbe Rinde. Der sogenannte Teig ist geschmeidig schnittfest und weist eine hellgelbe bis elfenbeinfarbige Farbgebung auf. Der Geschmack des Hartkäses ist einzigartig und überzeugt durch seinen herzhaft würzigen und pikanten Geschmack, der aber keineswegs aufdringlich ist. Dazu Feigensenf, Honignüsse oder schmackhafte Chutneys? Der Tiroler Bergkäse verdankt seine Beliebtheit nicht nur der verwendeten Milch, sondern auch der traditionellen Herstellungsmethode. Die bleibt aber ein gut bewahrtes Geheimnis. Was kein Geheimnis ist: Den Gaumenschmaus gibt’s beim Pöhl am Naschmarkt.

Kaminwurzen

Durch die besonders erlesene Auswahl der Zutaten bieten die Kitzbüheler Kaminwurz’n ein herrlich, rauchiges Geschmackserlebnis. Gleich vor Ort verzehrt, um den schnellen Hunger zu stillen oder zum Mitnehmen – denn die Kaminwurzen gehören bei jeder Wanderung in die Proviantdose. Die knackig rustikalen Würsteln werden zunächst geräuchert und dann luftgetrocknet. Ursprünglich geschah das in den alten Bauernhäusern im Kamin, daher der Name.

Beinschinken

Unser Beinschinken kommt aus Wien-Ottakring und wird dort traditionell nach der Prager Art zubereitet. Bei uns im Geschäft wird die Schinkenkeule dann am Schinkenbock eingespannt und von unseren Mitarbeitern mit dem langen, hoffentlich scharfen Schinkenmesser per Hand in feine Scheiben geschnitten. Dauert zwar ein wenig, das Warten lohnt sich aber.

Mohnzelten

Das idyllische Waldviertel ist durch seine klimatischen Bedingungen – viele Sonnentage, kühle Nächte und intensiver Taubefall – besonders für den Mohnanbau geeignet. Der Mohn ist daher in der österreichischen Küche die dominierende und namensgebende Zutat für viele Mehlspeisen, wie beispielsweise die Mohnzelten. Klassisch bestehen sie aus einem dünn ausgerollten Kartoffelteig, der die Mohnfüllung umhüllt und anschließend von beiden Seiten gebacken wird. Ein vollmundiges Gebäck – unsagbar saftig, eine angenehme Süße und durch den einzigartigen Geschmack des Graumohns ein echter Leckerbissen.