Alles andere als kratzig: Das Kaktusfeigengelee von Scyavuru!

Lust auf ein extravagantes Geschmackserlebnis?  Die Kaktusfrucht verwöhnt die Sinne mit ihrer Süße und erstaunt mit exquisit-aromatischem Fruchtfleisch. Trotz des stacheligen Erscheinungsbildes lohnt es sich definitiv, diese Delikatesse zu probieren. Doch nicht nur die Frucht an sich ist eine Delikatesse: das aus der Frucht gewonnene, samtig-weiche Kaktusfeigengelee von Scyavuru.

Aziende Agricole Scyavuru s.r.l. – darunter versteht sich der Zusammenschluss mehrerer Landwirtschaftlicher Betriebe auf Sizilien. „Scyavuru“, im sizilianischen Dialekt „guter Duft“, steht für besonders süßen und aromatischen Geschmack. Das Kaktusfeigengelee vereint diese beiden Aspekte par excellence.

Der konzentrierte Geschmack eignet sich für Gelüste aller Art. Zum Frühstück auf Ciabatta oder Baguette, zum milden Ziegenkäse, zu Hartkäse oder auch zu Emmentaler!

Phoenix aus der Asche – unsere Panettone aus Pompei

Es war einmal Anno 1930, da entschloss sich die Familie De Vivo sich ganz und gar dem Backhandwerk hinzugeben. Heute, über 60 Jahre und zwei Generationen später, lebt dieser Spirit in Marco De Vivo weiter. Mit der Hilfe seiner Frau Ester und ihrer Tochter Simona, fertigt er im aus der Asche erwachsenen Pompei herrliche Panettone – jetzt gibt es den Phoenix des Kuchengebäcks in vielen Variationen bei uns am Naschmarkt.

Maroniherzen

Für zartschmelzenden Genuss: Schokoladige Maroniherzen

Ob Maroni, Ess- oder Edelkastanie: Im Herbst und Winter sind die Früchte, deren Bäume zu der Familie der Buchengewächse zählen, eine unserer liebsten Delikatessen – und schon Karl der Große soll um ihren Geschmack und ihre wertvollen Inhaltsstoffe gewusst haben. Wir essen sie aber am Liebsten in ihrer köstlichsten Form: Als schokoladige Maroniherzen.

Mehr Lesen

Vanillekipferl

Weihnachtliche Gaumenfreuden: Hausgemachte Vanillekipferl

Wer bei Weihnachtskeksen nicht gleich an Vanillekipferl denkt, der ist uns ehrlich gesagt ein wenig suspekt. Denn was ist köstlicher als die zart-zuckrigen und fein aromatischen Backwaren, deren Geschmack uns Weihnachten auf die Zunge zaubert? Darum gibt es bei uns am Naschmarkt auch frische, hausgemachte Vanillekipferl – solange der Vorrat reicht!

Mehr Lesen

Riz au Lait Bordier

Für große & kleine Feinschmecker: Cremiger Milchreis von Bordier

Samtig und cremig mit einer feinen Vanillenote zergeht er förmlich auf der Zuge: Der Milchreis, den Jean-Yves Bordier in der französischen Bretagne zubereitet. Denn der weltbekannte Beurrier – zu Deutsch „Buttermeister“ – weiß nicht nur mit seinen unvergleichlichen Butterkreationen zu begeistern, sondern auch mit allerlei weiteren Köstlichkeiten aus Milch.

Mehr Lesen

  • Handsemmeln aus dem Weinviertel
  • Brotverkostung bei Poehl am Naschmarkt
  • Bei der Verkostung sind die Brotfinessen persönlich vor Ort
  • Brotfamilie und Handsemmeln

Die Brotfinessen zu Besuch am Naschmarkt

Aus echtem Sauerteig, Bio-Getreide und raffinierten Gewürzen entsteht eine Brotfamilie zum Anbeißen, die ihresgleichen sucht. Denn die „Brotfinessen“ der Bäckerei Öfferl sind wahre Gaumenfreuden, die gemeinsam mit knusprigen Handsemmeln, französischem Baguette, frischem Brioche und verführerischen Strudelspezialitäten am Samstag, 10. September 2016, bei uns verkostet werden können.

Mehr Lesen

Die Mandelküchlein aus Katalonien schmecken nicht nur am Muttertag wunderbar.

Süßes für den Muttertag

Insgeheim haben wir doch alle eine Schwäche für Süßes, sei es nun als Nascherei für zwischendurch, als Seelenstreichler oder als Geschenk für unsere Liebsten. Darum möchten wir heute unsere süßen Delikatessen vorstellen: goldbraune Florentiner, handgemachte Panellets und zart-schmelzende Trüffelpralinen.

Mehr Lesen

Ein Zeichen der Zuneigung

Der Kärntner Reindling zählt nicht nur im südlichsten Bundesland zu den traditionellen Osterspezialitäten, sondern erfreut sich auch im Rest Österreichs großer Beliebtheit. Seinen Namen hat er von der ursprünglichen Backform, der „Rein“ – heute findet man ihn meistens als Guglhupf. Mehr Lesen