Knusprige Porchetta, dazu würziger Pecorino und hausgemachte Grissini: Ein wahrlich italienischer Genuss.

Porchetta aus Umbrien

Der Pöhl hat nicht nur schöne Bilder aus Umbrien mitgebracht, sondern auch eine herrliche Porchetta. Fein gewürzt, knusprig gebraten und köstlich gefüllt lässt sie bei ihrem bloßen Anblick das Wasser im Mund zusammenlaufen.

 

Die Porchetta gibt es frisch bei uns am Naschmarkt und nur, solange der Vorrat reicht. Wir essen sie am liebsten kalt in einer Semmel oder mit knusprigen Grissini und einem Glas Wein … oder auch zwei.