2nd limited edition Tragetasche von Poehl am Naschmarkt

Kunst & Kulinarik bei Poehl am Naschmarkt. Das war die Präsentation der „2nd limited edition“-Tragetasche.

In jedem Feinschmecker steckt auch ein Künstler. Nicht umsonst heißt es gerne „Essen ist ein Bedürfnis, Genießen ist eine Kunst“ – und zwar eine, die alle Sinne anspricht. Dass Kunst und Kulinarik somit wunderbar zusammenpassen, bewies der Pöhl auch am 9. November wieder, als er gemeinsam mit der Galerie Ernst Hilger die „2nd limited edition“-Tragetasche von Poehl am Naschmarkt präsentierte.

 

Das Motiv für die neuen Sackerl, die ab sofort in begrenzter Stückzahl zu jedem Einkauf erhältlich sind, stammt heuer vom österreichischen Künstler Oliver Dorfer, der sich anlässlich des 100. Naschmarkt-Jubiläums intensiv mit Wiens größtem Sammelplatz für Delikatessen, Schmankerl und Köstlichkeiten beschäftigt hat. Die „Naschmarktgeschichten“ zeigen nun seinen persönlichen Blick auf den bunten Alltag – zu sehen am 22. November in der Galerie Ernst Hilger.

 

„Es ist mir eine besondere Freude, dass wir heute hier direkt am Naschmarkt feiern“, mit diesen Worten eröffnete Christian Pöhl den kunstvoll-kulinarischen Abend, zu dem Freunde, Partner und Kunden geladen waren. Neben feinsten Käsevariationen aus ganz Europa wartete unser Team mit zarten Schinken- und Salamispezialitäten, mit herrlich würziger Porchetta aus Umbrien und mit allerlei weiteren Köstlichkeiten auf. Mit dabei war auch die „Brotfamilie“ der Bäckerei Öfferl: Madame Crousto, Meister Wenzel & Co. wurden von Georg Öfferl und Lukas Uhl sogar persönlich angeschnitten. Für die passende Weinbegleitung sorgte Gerhard Kracher mit einer Auswahl seiner feinen Tropfen aus dem Burgenland – vom Pinot Gris bis zum Zweigelt. Dazu gab es fruchtige Spritzerkreationen an der Campari-Bar.

 

Wir freuen uns, dass wir so viele bekannte Gesichter bei uns am Naschmarkt begrüßen durften. Der Abend war in jeglicher Hinsicht ein voller Erfolg – der Reinerlös kommt nämlich den Clinic Clowns zugute. So kam eine beachtliche Summe für den guten Zweck zusammen, für die wir uns hiermit auch herzlich bedanken möchten.

 

Fotos: Rainer Gregor Eckharter